EHRENKODEX TANTRA-MASSAGE

 

Dein Wohlbefinden, Diskretion und gegenseitiger Respekt sind hier oberstes Gebot.

 

Da wir uns sehr nahe kommen gehört zum respektvollen Verhalten auch gegenseitige Sauberkeit sowie Hygiene und wird unbedingt erwartet.

 

 

Eine Massage ist und bleibt immer eine Massage, daher bieten wir als professionell ausgebildete Shaktis keine gegenseitige Interaktion an.

 

Das bedeutet in einer professionellen Tantramassage wird

keine geschlechtliche Vereinigung und auch kein Oralsex angeboten.

 

In der echten Tantramassage gibt es immer einen „Nehmenden Part“ (Du als Gast) und einen „Gebenden Part“ (die Masseurin / der Masseur). Der „Nehmende“ ist passiv und darf voller Genuss empfangen

und die intensiven und sinnlichen Berührungen des aktiv „Gebenden“

in vollem Umfang geniessen.

Daher ist selbstverständlich auch der Intimbereich der Masseurin / des Masseurs ist für jegliche Deiner Berührungen tabu.

 

 

Sollte es tatsächlich zu einer Verletzung des gegenseitigen Respekts kommen, kann die Massage sofort abgebrochen werden. Die reservierte Zeit muss in vollem Umfang finanziell ausgeglichen werden.

 

ein liebevolles Merci vielmals

für Deine Achtsamkeit unseren Zeilen gegenüber.

 

 

Wir freuen uns Dich persönlich kennen zu lernen und

mit Dir in eine sinnesberauschende Welt einzutauchen.

 

 

herzlichst Dein

GLÜCKSTANTRA-TEAM